Nordkorea > Natur Nordkoreas

Natur Nordkoreas

Geographische Lage Nordkoreas

Nordkorea befindet sich ungefähr zwischen 33 - 38 Grad N und 124 - 131 Grad O, zwischen dem Gelben Meer (koreanisch: Westmeer) und dem Japanischen Meer (koreanisch: Ostmeer).

Im Norden grenzt das Land hauptsächlich an die Volksrepublik China, hinzu kommt ein etwa 19 Km langer Grenzstreifen zu Rußland (Russische Föderation) entlang des Flusses Tumen.

Nordkoreas Westküste liegt an der Bucht von Korea, einem Teil des Gelben Meeres.

Im Osten befindet sich das Japanische Meer, das von den Koreanern als Ostmeer bezeichnet wird.

Südlicher Nachbar: Republik Korea (Südkorea); beide Länder sind getrennt durch eine Demarkationslinie, welche etwa entlang des 38. Breitengrades verläuft.

Landesinnere bloß dünn besiedelt

Das Landesinnere ist wegen seines gebirgigen Charakters nur dünn besiedelt.

Die Bevölkerung konzentriert sich auf die Küstenregionen im Westen und Osten des Landes.

Dementsprechend befinden sich dort auch die größten Städte Nordkoreas; neben der Hauptstadt Pjöngjang sind dies Hamhŭng, Kaesŏng, Sinŭiju sowie Ch'ŏngjin.

Höchster Berg

Der höchste Berg ist der Paektu-san (2.744 m) an der Grenze zu China.

Flüsse Nordkoreas

Die wichtigsten Flüsse sind der Tumen (im Norden) und der Amrok (bekannter unter seiner chinesischen Bezeichnung Yalu).

Login Letzte Änderung:
March 03. 2017 04:46:03
Powered by CMSimple